AGB's Reinhard Strasser GmbH

1. Geltung der Bedingungen
Die Dienstleistungen der Reinhard Strasser GmbH wurden ausschließlich auf Basis dieser AGB´s abgeschlossen. Eine abweichende Vereinbarung hat nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung unseres Unternehmens Gültigkeit.

2. Eigentumsvorbehalt
Planungsarbeiten bzw. künstlerische Konzeptionen bleiben geistiges Eigentum der Reinhard Strasser GmbH Der Käufer erhält die Berechtigung diese Planung für das geplante/bezahlte Projekt auszuführen.
Eine weitere Verfielfältigung der Planungen, einzelnen Details sowie Gestaltungsideen ist nicht gestattet. Hierzu bedarf es einer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung unseres Unternehmens.

3. Inhalt der Planungsleistung
Die Vertreter der Reinhard Strasser GmbH. übernehmen im gestalterischen Bereich eine beratende Funktion, diese schließt eine baurechtliche oder bautechnische Verbindlichkeit oder Prüfung aus.
Die erstellte Planung gilt ab dem Vermerk FREIGABE vom Auftraggeber (AG) als verstanden und akzeptiert. Falls das nicht der Fall ist bedarf es eines schriftlichen Einspruchs.
Die angefertigte Planung ist unter keinen Umständen eine Werksplanung, diese ist von den ausführenden Fachplanern bzw. Fachfirmen unter Abstimmung der angrenzenden Gewerke, der örtlichen Vorschriften/Gesetze selbst anzufertigen.
Eine etwaige Prüfung der vorgelegten Werkspläne erfolgt ausschließlich aus gestalterischer Sicht.
Anschlüsse (wie z.B. Strom, Gas, Wasser, Schwachstrom, Abluft) sind nach einschlägigen ortsansässigen gesetzlichen Vorschriften und Normen vom Fachmann durchzuführen. Die Anschlusshinweise und Bedingungen der Gerätehersteller sind zu beachten.
Sämtliche Maße sind vor Ausführung zu prüfen. Höhenmaße gelten vom fertigen Fußboden. Alle Maße sind Fertigmaße und in Zentimeter angegeben.

4. Bauleitung + Prüfung:
Die Reinhard Strasser GmbH sowie deren Vertreter übernehmen keine Bauleitung, Terminüberwachung und sonstige Kontrollfunktionen (wie z.B. Rechnungsprüfung usw.). Diese Tätigkeiten sind unter keinem Umstand Gegenstand der Geschäftsbeziehung.
Besuche vor Ort dienen ausschließlich der Sicherstellung im gestalterischen Bereich.

5. Zahlungsbedingungen und Verzug:
Soweit wir die Zahlung durch Wechsel, Scheck, Bank oder Kundenkarten akzeptieren, wird unsere Forderung erst mit Einlösung dieser Mittel getilgt. Diskontspesen trägt der Kunde. Der Käufer kann gegen von uns geltend gemachte Ansprüche nur mit solchen Forderungen aufrechnen, welche gerichtlich festgestellt oder von uns schriftlich anerkannt wurden. Gerät der Käufer in Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Verzugszinsen von 8 % über der Sekundärmarktrendite, mindestens jedoch 10 %, zu verrechnen. Zusätzlich hat der Kunde Mahnspesen in Höhe von pauschal € 25,- pro erfolgter Mahnung sowie für die Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen pro Halbjahr € 30,- zu ersetzen. Bei erfolgloser 2. Mahnung sind wir berechtigt ein Inkassobüro zu beauftragen, dessen Kosten uns der Kunde bis zu den in der Verordnung BGBl 1996/141 idgF genannten Höchstbeträgen zu ersetzen hat. Bei Zahlungsverzug sind wir weiters von allen weiteren Leistungs- und Lieferverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Dienstleistungen zurückzuhalten, Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern oder nach Satzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten. Im letztgenannten Fall sind zur Verrechnung eines pauschalen Schadenersatzes von 25 % des Rechnungsbetrages oder aber des tatsächlich entstandenen Schadens berechtigt.

6. Stornogebühr:
Bei einem Vertragsrücktritt sind wir berechtigt eine Stornogebühr vorbehaltlich eines darüber hinausgehenden Schadenersatzes zu verrechnen. Diese Gebühr beträgt 25% des Verkaufspreises.
Ein entstandener Schadenersatz wird durch die Reinhard Strasser GmbH je nach Fortschritt der Planungsleistung festgelegt. Dieser muss sich nicht zwangsläufig nach dem tatsächlich entstandenen Aufwand abbilden. Im Fall eines Rücktrittes des Käufers vom Vertrag machen wir unsere Urheberrechte an den entsprechenden Planungen/Lösungen geltend.

7. Haftung mehrerer Käufer:
Haben sich durch einen Kaufvertrag mehrere Käufer verpflichtet, so haften diese für die Erfüllung aller in diesem Vertrag übernommenen Verpflichtungen gemäß ABGB als Solidarschuldner zur ungeteilten Hand.

8. Anzuwendendes Recht:
Es gilt österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausgeschlossen. Sollte eine dieser vertraglichen Vereinbarungen aus irgendeinem Grunde, insbesondere nach dem KSchG, unwirksam oder nichtig sein, so bleibt der übrige Teil trotzdem gültig.

© 2017 Reinhard Strasser GmbH | Graf-Fieger-Weg 4 | A-6263 Fügen | f +43 664 4024015 | | AGB | Impressum